Kitzbühler Alpen 07.2018

Bergtour in den Kitzbühler Alpen 20. Bis 22.07.2018 

 

Am 20.07. trafen Uschi, Hermann, Christine und Heinz, Marianne und Kerstin gut gelaunt und ausgeruht um 7.00 h bei mir ein, um gemeinsam zu unserem Startpunkt Gasthof Wegscheid im „Kurzen Grund“ bei Kelchsau zu fahren. Florian konnte erst ab 10.30 h fahren und wollte allein nachkommen, um uns an unserem 1. Ziel, der Neuen Bamberger Hütte, zu treffen.


Bei schönem Wetter und ziemlicher Wärme schulterten wir die Rucksäcke und brachen  auf, um nach knapp 2 Std. entlang der (durch Trockenheit momentan braven) Salzach unser Quartier zu erreichen. Erst einmal eine kulinarische Pause auf der schönen Sonnenterasse der „Neuen Bamberger Hütte“, während der Florian auch eintraf. Tatsächlich war er in ca. 1 Std. „heraufgerannt“, auch hatte er weniger Verkehr gehabt bei der Herfahrt. Nachdem wir die Rucksäcke geleichtert hatten, ging’s weiter über Almwiesen  zum Tristkopf. Hinter dem wurde es ganz schwarz und donnerte. Da wir aber den Wind noch im Rücken hatten, blieb das Wetter auch dort. So konnten wir einen wunderbaren Gipfelrundblick genießen, bevor es zurück zur Hütte ging, wo ein sehr leckeres Abendessen in gemütlicher Atmosphäre auf uns wartete.
Die neue Hütte wartete mit sehr schönen Zimmern und bequemen Betten auf.


Nach einem kräftigen Frühstück am nächsten Morgen brachen wir um 8.00 h auf zum Salzachgeier, es war bewölkt aber trocken. Eine mystische Stimmung umfing uns – es fiel der Vergleich mit dem „schottischen Hochland“. Ein sehr moderater, dafür längerer Anstieg führte uns über die „1. Salzachbrücke“ durch romantisches Gelände zum Gipfel, der zum Ende hin doch steil vor uns ragte. Immer wieder Durchblicke durch aufreißende Wolken machten die Sicht spannend. Erst im Abstieg trafen wir eine Gruppe Frauen, darunter auch Agnes aus Deggendorf, die unter Leitung mehrere Einkehrtage auf der Hütte verbrachten.
Nach einer Stärkung auf der Hütte gingen 6 von uns nochmal los zu den Wildalmseen, wer weiß, wie das Wetter am nächsten Tag sein würde – es war Regen angekündigt. Belohnt wurden wir schon bald mit der Sichtung einiger Alpensalamander. Uschi und Florian wollten auf’s Ganze, zum Gipfel des Schafsiedel, trotz des sich verschlechternden Wetters. Mit dem Rest der Gruppe aber ging’s zurück zur Hütte nach Erreichen des mittleren Wildalmsees, da es inzwischen auch leicht regnete.


Nach ausgiebigem Duschen gab es wieder ein leckeres Abendessen. Uschi und Florian kamen Punkt 19.00 h (bis dahin gab’s Abendessen), glücklich, doch noch den Gipfel erreicht zu haben. Nach gemütlichem Zusammensein ging es bald ins Bett. Der 3. Tag brachte Regen, trotzdem wollten Uschi und Florian auch das Kröndlhorn besteigen, der Rest der Gruppe einigte sich darauf, noch einmal Richtung Wildalmseen und Schafsiedel zu gehen, mit der Option umzukehren. Das taten wir dann auch kurz vor dem oberen Wildalmsee bei ca. 2300 hm, da der zunächst leichte Regen mehr wurde. Zurück zur Hütte, trafen wir nur die kurz zuvor angekommene Uschi an, Florian war schon zum Parkplatz unterwegs.


Auch wir packten unsere Rucksäcke und machten uns auf den Weg zurück, wieder entlang der nun ganz schön wilden Salzach – sehr romantisch! Am Parkplatz schnell umgezogen, dann eine zünftige und ausgiebige Einkehr im Gasthof Wegscheid, bevor wir, erfüllt von den Eindrücken der letzten Tage, die Heimfahrt antraten.

 

(Bericht von Dagmar)

 

CIMG9389
CIMG9389 CIMG9389
CIMG9390
CIMG9390 CIMG9390
CIMG9393
CIMG9393 CIMG9393
CIMG9394
CIMG9394 CIMG9394
CIMG9396
CIMG9396 CIMG9396
CIMG9397
CIMG9397 CIMG9397
CIMG9399
CIMG9399 CIMG9399
CIMG9402
CIMG9402 CIMG9402
CIMG9404
CIMG9404 CIMG9404
CIMG9411
CIMG9411 CIMG9411
CIMG9412
CIMG9412 CIMG9412
CIMG9414
CIMG9414 CIMG9414
CIMG9416
CIMG9416 CIMG9416
CIMG9417
CIMG9417 CIMG9417
CIMG9418
CIMG9418 CIMG9418
CIMG9419
CIMG9419 CIMG9419
CIMG9420
CIMG9420 CIMG9420
CIMG9421
CIMG9421 CIMG9421
CIMG9425
CIMG9425 CIMG9425
CIMG9427
CIMG9427 CIMG9427
CIMG9430
CIMG9430 CIMG9430
CIMG9433
CIMG9433 CIMG9433
CIMG9436
CIMG9436 CIMG9436
CIMG9438
CIMG9438 CIMG9438
CIMG9439
CIMG9439 CIMG9439
CIMG9440
CIMG9440 CIMG9440