Bericht Sektionabend 11.2019

Rückschau beim Alpenverein
Jahresrückblick der Ortsgruppe Regen und Bilder von der Deggendorfer Sektionsfahrt

Der Sektionsabend des Deggendorfer Alpenvereins im November dient meistens dazu, Rückschau auf das abgelaufene Vereinsjahr zu halten. So führte der stellver­tretende Regener Ortsgruppenleiter Gerd Walter mit eindrucksvollen Bildern durch das Jahr und so waren Fotos vom Eisklettern unter Leitung von Hans Bredl im Eispark Osttirol beim Matreier Tauernhaus und in Kolm Saigurn ebenso vertreten, wie Aufnahmen von Skihochtouren zum Gr. Arber, zum Hocharn im Rauris oder auf das Filzmooshörndl in Großarl. Gezeigt wurden gleichwohl Kletterbilder von Arco am Gardasee, wie von einer Wanderung zum Gr. Rachel. Fred Bernreiter hatte eine Klettersteigtour am Attersee geführt, Holger Preis zur Lamsenspitze im Karwendel und Peter Kirmis war mit seiner Gruppe an dem Fastdreitausender, dem Hochkönig, erfolgreich.


Ein besonderer Höhepunkt der Regener Ortsgruppe dürfte wohl die Kletterreise von Fred und Nicole Wildfeuer auf die griechische Insel Kalymnos gewesen sein.

 

Für die Deggendorfer Sektion galt sicherlich die Sektionsfahrt nach Sankt Kassian in Südtirol als Highlight im Tourenprogramm. Unter der Leitung des Vereinsvorsitzen­den Jürgen Fröbus waren 56 Teilnehmer Anfang September in die Dolomiten gereist. Er selbst erläuterte dann auch mit anschaulichen Bildern die Unternehmungen der einzelnen Alters- und Schwierigkeitsgruppen. Kletterer erkundeten Routen im Klettergarten Sass de Stria am Falzaregopass, während Klettersteiggeher über den Kaiserjägersteig den im 1. Weltkrieg stark umkämpften Kleinen Lagazuoi bestiegen. Selbst bei Regenwetter brachen Wanderer zum Piz Sorega auf und die Jugend vergnügte sich in der Kletterhalle in Bruneck. Von den zahlreichen Zielen der Umgebung seien die Besteigung der La Varella, der Pisciadu Klettersteig, Mountainbiketrails am Piz Sorega, die Überschreitung der Sellagruppe über den Piz Boe, sowie die Wanderun­gen auf den Sass Songher und zur Nuvolao Hütte erwähnt. An den Abenden gab’s Musik und Gesang mit Hermann Fischer und seiner Diatonischen, begleitet von Barbara Walter auf der Querflöte.


Für das kommende Jahr 2020 kündigte Fröbus bereits wieder eine Sektionsfahrt an, die Anfang August nach Slowenien an die Sotscha führen soll.

 

Text: wang

 

13
Mitglieder bei der Besteigung des Kaiserjägersteigs auf den Kleinen Lagazuoi in den Dolomiten (Foto: DAV)

 

60
Mitglieder bei der Besteigung des Piz Boe (höchster Gipfel der Sella Gruppe); im Hintergrund die Marmolata (Foto: DAV)