Bericht Jahreshauptversammlung 2019

Rückblick auf ein Jahr Hallenbetrieb und Nachwahlen im Vorstand
Umfangreicher Tätigkeitsbericht des ersten Vors. Jürgen Fröbus

 

Der Deggendorfer Alpenverein hielt seine diesjährige Jahresmitgliederversammlung wieder im Bistro der neuen Kletterhalle in Natternberg ab und konnte gleichsam auf ein ganzes Jahr Hallenbetrieb zurückblicken. Nach Beginn des Probebetriebs im Mai letzten Jahres ist die Halle seit dem 01.09.2019 für die Allgemeinheit zugänglich, ist der zweite Boulderbereich in der Ebene 3 fertig und steht die Planung für die Außenkletterwände, deren Betrieb nun im diesem Sommer aufgenommen werden soll. Gleichzeitig musste ein neuer Schatz­meister, Schriftführer und ein Kassenprüfer gefunden und gewählt werden.

 

Nach Begrüßung der ehemaligen Vereinsvorsitzenden Walter Weinbeck, Hans Kürschner und Erwin Schmid hieß der gegenwärtige 1.Vors. im Amt, Jürgen Fröbus die 48 erschienenen Mitglieder herzlich willkommen und gedachte mit einer Schwei­ge­minute für die verstorbenen Vereinsmitglieder. Im folgenden Geschäftsbe­richt wurde gleich auf den rasanten Zuwachs der Mitgliederzahlen eingegangen, der mit 3237 einen absoluten Rekord erreicht habe, so Fröbus. Wegen der momentanen Kostenlast der Halle, müssten allerdings die Sanierungsmaßnahmen an den Frei­kletterfelsen in der Deggenau, die mit voraussichtlich 50.000 Euro zu Buche schlagen, für heuer noch zurück stehen.

 

Den aus der Vorstandschaft ausscheidenden Mitgliedern wurde mit einen Blumen­strauß und einem Sporteinkaufsgutschein für ihre Tätigkeit gedankt. Mit dem Aus­schei­den der seit Jahrzehnten als Schriftführerin und Leiterin der Geschäftsstelle tätigen Annemarie Zettl und der für die finanziellen Belange zuständigen Schatz­meisterin Ria Putz, sei nun eine wahre Ära zu Ende gegangen, so Fröbus.

 

Fröbus bedankte sich bei allen ehrenamtlich Tätigen, bei Beiräten, Vorstandskolle­gen, Touren­führern, Ausbildern, Fachübungsleitern und Jugendbetreuern für ihren unermüdlichen Einsatz. Hüttenreferent Rudi Ehrl berichtete über einen guten Zustand der Hochwaldhütte, Jugendreferentin Maria Pollak hatte von einem starken Zuspruch des Familien- und Kinderkletterns sowie einem Ausflug in das Kletter­eldorado des Elbsandsteins zu berichten und Klettertrainer C und Hallenroutenchef Christian Lehleiter ging auf anstehende Kletterwettkämpfe und die Tätigkeit im Bergsportfachverband ein. Von den Aktivitäten der Ortsgruppe Regen wusste deren Vorsitzender Hans Bredl zu berichten, insbesondere über das 2018 gefeierte 20. Jubiläumsjahr und Ausbildungsreferent Sigi Stangl konnte der Versammlung 12 neue, in Ausbildung befindliche, Kletterbetreuer vorstellen. Weniger erfreulich war dann die Aussage des Betreuers der Kletteranlagen Thomas Fiener, der nochmals auf die gegenwärtige komplette Sperrung des Deggenauer Klettergartens hinwies.

 

Mit einem umfangreichen Bericht des Kletterhallenprojektleiters Erwin Schmid in Zusammenarbeit mit der Schatzmeisterin Ria Putz, wurde der Versammlung ein ausführliches Zahlenwerk präsentiert. Bei einer Bilanzsumme von mehr als 2,6 Millionen Euro sei man sehr froh, dass die Kletterhalle gut in Betrieb gegangen sei und die Eintrittszahlen die Erwartungen noch überträfen, so Schmid.

 

Die vorgesehenen Nachwahlen ergaben Monika Baier-Killinger als neue Schatz-meisterin, Georg Zeilinger für den Posten des Schriftführers und Christian Sedlmeier für die Kassenprüfung. Als neue Beisitzer bestätigte die Versammlung Rudi Ehrl, Hans Bredl und Sigi Stangl, die bisher lediglich als beratende Beiräte fungiert hatten. Als solchen wählte man auch Dr. Alfred Wildfeuer, der sich vorrangig in der Orts­gruppe Regen engagieren wird.

 

Aufgrund des positiven Kassenprüfberichts von Jana Grzemba und Damar Höller, wurde auf Antrag der gesamten Vorstandschaft Ent­lastung erteilt und zu vorgerückter Stunde konnte Jürgen Fröbus die Versammlung schließen.


Text: wang

 

P1070351

 

In der Mitgliederversammlung des Alpenvereins wurden Schatzmeisterin und Schriftführerin neu gewählt. Der Vorstand setzt sich nun zusammen aus (v.l.) 1. Vors. Jürgen Fröbus, Kletterhallenprojektleiter Erwin Schmid, 2. Vors. Sonja Hitthaler-Mangold, 3. Vors. Johannes Schwarz, Beirat Dr. Alfred Wildfeuer, Ausbildungsreferent Sigi Stangl, Schriftführer Georg Zeilinger, Vors. der OG Regen Hans Bredl und Schatzmeisterin Monika Baier-Killinger.

(Foto: W. Angermeir)