Kletterfahrt Grazer Berge Juni 2018

Am Freitag, den 29.06. starteten wir nach vierjähriger Pause Richtung Grazer Bergland, um uns wieder mal so richtig an „Großen Wänden“ auszutoben.

 

Und zwar gings in den Grazer Bergen zur Bärenschützklamm und Rote Wand, vom 29.06. – 01.07.2018


Mit dabei waren: Erich, Sabine, Claudia und Rudi.

 

Während unserer Anfahrt regnete es noch teilweise stark und wir überlegten, ob wir eine Kletterhalle in Graz aufsuchen sollten. Als wir jedoch bei Mixnitz ankamen, war die Straße trocken und wir wagten kurz entschlossen den 1,5 Stunden langen, schweißtreibenden Zustieg durch die Bärenschützklamm zu unserer auserwählten Route. Das „Sanduhrenparadies“  mit sechs Seillängen im 4. – 6. Schwierigkeitsgrad haben wir ohne große Probleme souverän durchstiegen. Der Abstieg gestaltete sich dann aber als Herausforderung, da wir mit der Wegbeschreibung nicht klar kamen und uns gezwungener Maßen durch eine Rinne in abenteuerlicher Aktion zum Wandfuß abseilen mussten. Gegen ca. 20:30 Uhr kamen wir dann erschöpft aber zufrieden in unserer Pension in
Frohnleiten an.

 

Am Samstag, 30.06. kletterten wir bei der Roten Wand die „Waschrumpel“,  eine sehr schöne Klettertour mit sieben Seillängen in den Schwierigkeiten 3 bis 6-.
Die ersten fünf Seillängen gingen uns bis auf ein kleines Standfindungsproblem sicher von der Hand.  Mit weiblicher Intuition und einfacher Sicherungstechnik wurde die Situation schnell gelöst. Die letzten beiden Seillängen 6- und 5 erwiesen sich aber dann doch für einige unserer Truppe als zu schwer, um sie eigenständig vorsteigen zu können. Unser erfahrener Guide Erich nahm uns kurzerhand ans Seil und führte uns  sicher zum Ausstieg.

 

Am Sonntag, 01.07. kehrten wir dann wieder zur Bärenschützkamm zurück und kletterten zum Abschluss an der Nadelspitze die Südkante, eine wunderschöne Genusskletterei mit vier Seillängen im 3.  bis 5. Schwierigkeitsgrad bei herrlichstem Kletterwetter. Die Südwestkante 6- gestaltete sich etwas schwieriger, da der Einstiegsbereich schon sehr poliert war und technisches Klettern angesagt war.

 

Vor unserer Heimreise stärkten wir uns noch mit einer zünftigen Brotzeit und einem süffigen Weißbier und kamen zu dem Entschluss, bis zur nächsten Kletterfahrt nicht wieder vier Jahre zu warten.
 

 

Herzlich bedanken wir uns bei unserem Guide Erich, der wie immer alles bis ins letzte Detail geplant hat, für die Auswahl der wunderbaren Touren, für die sichere Führung und für die schönen und lustigen Tage.

 


Bericht: Winter / Aschenbrenner

 

IGGG5082
IGGG5082 IGGG5082
IMG_1226
IMG_1226 IMG_1226
IMG_1237
IMG_1237 IMG_1237
IMG_1242
IMG_1242 IMG_1242
IMG_1255
IMG_1255 IMG_1255
IMG_1259
IMG_1259 IMG_1259
IMG_1263
IMG_1263 IMG_1263
IMG_1272
IMG_1272 IMG_1272
IMG_1310
IMG_1310 IMG_1310
IMG_1326
IMG_1326 IMG_1326
IMG_1331
IMG_1331 IMG_1331
IMG_1337
IMG_1337 IMG_1337
IMG_1417
IMG_1417 IMG_1417