Wandern im Boehmerwald

Erich war mitte Mai mit ein paar Leuten auf Wanderschaft durch den schönen Böhmerwald.

 

Wanderung zur „Christgirgl – Kapelleam 13.05.17

Der Wetterbericht war nicht gerade der Beste: Sonne, Wolken und einzelne Schauer lautete die Vorhersage. Doch wir hatten Glück, wir blieben trocken und konnten bei Sonnenschein wandern.
Über Zelezna Ruda (Böhmisch-Eisenstein, Javorna (Seewiesen) und Sukacka (Schukatschen) kamen wir zum Ausgangspunkt. Auf freien Wiesenhängen ging es dann hinauf zum Hochplateau des Künischen Waldes.

Nach der Rodung des Urwalds wurden hier zuerst Glasarbeiter und später Bergbauern heimisch. Heute erinnern nur noch Fundamentreste aus Natursteinen sowie ein imposantes, sehr gut erhaltenes Stallgewölbe an die drei großen Bauernhöfe. In einer Höhe von 1000- 1100 m ü. M. gab es Weideflächen. Die Felder bebaute man neben Roggen auch mit Hafer und Kartoffeln.
Auf dieser Rodungsinsel
mit dem Ortsnamen „ Suche Studanky „ (Oberdürnbrunn) steht die kleine Kapelle „Christgirgl“. Ein Bild von Friedl Thorward, den „Luis Trenker des Bayerischen Waldes, erinnert auf dem Altar an den Verfasser des Romans Der böhmisch Girgl ". Darin schildert der Schreiber die harten Lebensbedingungen und die zwischenmenschlichen Beziehungen der Bewohner dieser rauen Gegend.
Bei einer nahegelegenen kleinen Jagdhütte machten wir Brotzeit und marschierten anschließend weiter in Richtung Jedlova (Schürrerberg 1183 m). Bis 1950 gab es dort große Preiselbeer-Plantagen. Heute sind die Flächen von Jungwald überwuchert. Dem gespeicherten GPS-Track folgend kamen wir dann auf einem Waldweg wieder zum Ausgangspunkt zurück.
Der Tag war aber noch lange nicht zu Ende. Wir fuhren weiter nach Javorna (Seewiesen) und wanderten von dort nach Svinna (Wolfsau). In der Pension Stara Vapenka (Alte Kalkhütte) stärkten wir uns und genossen auf der Terrasse das herrliche Böhmerwaldpanorama, bevor wir über die Gerlhütte (verfallene Glashütte) wieder nach Javorna zurückkehrten. Hier besichtigten wir abschließend die St. Anna Kirche, deren zwei Türme mit den Zwiebelkuppeln schindelbedeckt sind.
Nach einer weiteren Einkehr in Zelezna Ruda bei Kaffee und Kuchen waren am Ende alle sieben Teilnehmer rundum zufrieden.

E. Binder 

 

 

Brotzeit bei de...
Brotzeit bei der Jagdhtte Brotzeit bei der Jagdhtte
Christgirgl Kap...
Christgirgl Kapelle Christgirgl Kapelle
Die Gruppe
Die Gruppe Die Gruppe
Die verdiente M...
Die verdiente Mahlzeit Die verdiente Mahlzeit
Kirche St. Anna...
Kirche St. Anna in Javorna Kirche St. Anna in Javorna
Landschaft
Landschaft Landschaft
Landschaft in S...
Landschaft in Svinna Landschaft in Svinna
Pension
Pension Pension
Pension Stara V...
Pension Stara Vapenka Pension Stara Vapenka